Braun Steigerung des Marktanteils von 15,8% in 2016 auf 35,3% in 2017

Die Aufgabe und unser Vorgehen

  • Als führender Hersteller von Stabmixern hatte Braun (eine Marke der De'Longhi Gruppe) einen neuen Premium Stabmixer entwickelt, den MQ9. Der neue Stabmixer war mit innovativen Features ausgestattet, wie z.B. einer neuen Glocke mit Klingen, die sich nach oben und unten bewegen ließ sowie einem noch stärkeren Motor.
  • Um eine erfolgreiche Markteinführung des MQ9 zu sichern, haben wir gemeinsam mit dem globalen Marketing-Team die wichtigsten Kaufbarrieren von Verwendern und Nicht-Verwendern von Stabmixern identifiziert ...
  • … um daraufhin gezielt Power Insights zu entwickeln, welche die Zielgruppen vom neuen MQ9 überzeugen würden.

Einblick in unsere Erkenntnisse

Die größten Kaufbarrieren der Verwender und Nicht-Verwender von Stabmixern in Deutschland und UK:

  • Kein Bedarf für einen (neuen) Stabmixer (der aktuelle funktioniert noch gut genug)
  • Es wurden keine relevanten Vorteile beim MQ9 erkannt – dafür aber einige Nachteile aufgrund der neuen Technologie (z.B. nicht genug Kontrolle durch die beweglichen Klingen).

Power Insights zur Überwindung der Barrieren:

  • Auszug: Selbst härteste Nahrungsmittel wie z.B. Nüsse, Zimt oder Schokolade können mühelos zerkleinert bzw. püriert werden.

Basierend auf den überzeugendsten Power Insights entwickelten und qualifizierten wir ein präferenz-generierendes Kommunikationskonzept. Dieses Konzept war die Basis für die Einführungskampagne und wurde sowohl online als auch offline in Kommunikationsmaterial genutzt sowie für die Präsentation am POS. Dank des Kommunikationskonzeptes stieg der Marktanteil “über 80€” in Deutschland von 15,8% in 2016 auf 35,3% in 2017.

  • Braun

    „Für die Entwicklung eines überzeugenden Kommunikationskonzeptes für unseren damals neuen Stabmixer MQ9 haben wir uns mit AMC zusammen getan, da deren Methodik der Barrieren und Power Insights einem solchen Entwicklungsprozess eine klare Struktur und mehr Garantie für ein starkes Konzept verleiht. Im Rahmen des Prozesses haben wir nicht nur wertvolle Erkenntnisse zur Zielgruppe gewonnen, sondern durchaus valide Barrieren identifiziert, die uns sonst während und nach dem Launch ggf. Probleme bereitet hätten. Mit diesem Wissen konnten wir sehr gute Ansätze für ein überzeugendes Launch-Konzept entwickeln, welches dann eine solide Basis für die Entwicklung der Launch-Kampagne war. Mit dem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden – denn wir haben nicht nur von einem sehr stringentem Prozess profitiert, sondern auch und vor allem von sehr guten Verkaufszahlen in den Launch-Ländern. So ist es auch kein Wunder, dass wir die AMC Methodik dieses Jahr abermals einsetzen für den Launch einer weiteren Innovation im Bereich der Haushaltsgeräte.“

    - Yasmin Moede, Global Brand Marketing Director -